• Zentrale Zwischenrunde in Berlin
    Zentrale Zwischenrunde in Berlin

    Vom 01.-03.03. findet die Zwischenrunde in Berlin statt. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm. (Foto: Jürgen Matern / Wikimedia Commons)

  • 26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle
    26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle

    Im ersten Teil seines Endspiel-Trainings präsentierte IM Jörg Wegerle 25 Teilnehmern seine Techniken im Turmendspiel.

  • Reges Interesse an den Spitzenbrettern der 1. Bundesliga
    Reges Interesse an den Spitzenbrettern der 1. Bundesliga

    Dabei gewannen die Einheimischen gegen die Gäste aus Hofheim mit 5:3.
    Im parallelen Wettkampf der Oberliga Baden konnte sich das zweite Team des Schachclub Viernheim gegen Buchen ebenfalls durchsetzen.

Zweiter Sieg für Viernheim 2

Geschrieben von Administrator am .

Die zweite Mannschaft des SC Viernheim trat am 11.11. beim SC Untergrombach an und hatte in einem packenden Match schließlich das bessere Ende für sich. Am Ende stand es 4,5:3,5 für die Südhessen, die nun auf Platz 2 der Tabelle rangieren und in der nächsten Runde gegen den Spitzenreiter antreten.

Auftaktsieg für Schachclub Viernheim in der 1. Bundesliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

1BL München

Der Schachclub Viernheim reiste zum Auftakt der 1. Schachbundesliga 2018/2019 nach München und traf dort im ersten Duell auf das ebenfalls neu in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegene Team BCA Augsburg. Obwohl nominell deutlich favorisiert, war es für die Südhessen ein schwerer Wettkampf, der erst in der 5. Stunde entschieden wurde. Die nach Wertungszahlen höhere Spielstärke konnte nicht an allen Brettern in volle Punkte umgesetzt werden, allerdings war der Wettkampfsieg auch niemals ernsthaft gefährdet.

Glatte Siege von IM Dr. Günther Beikert (Brett 7) und GM Sebastien Maze (Brett 4) wurden begleitet von einem Remis von GM Sergey Fedorchuk (Brett 5), der in hoher Zeitnot einem Dauerschach nicht ausweichen konnte, sowie einem Remis von GM Anton Korobov an Brett 2, der einen minimalen Vorteil im Endspiel aufgrund des reduzierten Materials nicht entscheidend ausbauen konnte. Zwischenstand somit ein beruhigendes 3:1.

Schachclub Viernheim startet in die 1. Bundesliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Bundesliga LogoAm kommenden Wochenende startet der Schachclub Viernheim mit zwei Auswärtsspielen in München in die Saison 2018/2019 der 1. Schachbundesliga. Nach dem äußerst spannenden Verlauf der vorigen Saison in der 2. Bundesliga Süd, gekrönt durch den Meistertitel und Aufstieg, gilt es für den südhessischen Verein nun, sich auch in der höchsten deutschen Spielklasse zu behaupten.

Das Viernheimer Team wird von GM Shakhriyar Mamedyarov (Aserbaidschan) angeführt, der momentan mit einer Elo-Wertungszahl von 2817 den dritten Platz der Weltrangliste einnimmt. Und auch wenn die Spitzenspieler der meisten Vereine aufgrund anderer Verpflichtungen nicht immer zur Verfügung stehen, ist der Viernheimer Spielerkader insgesamt so stark und international aufgestellt, dass es in einer der stärksten Schachligen der Welt auch schon im ersten Jahr für einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte reichen sollte. Neben dem Engagement der ehrenamtlichen Funktionäre und Helfer des Vereins spielt dabei auch die Unterstützung durch die Frankfurter Unternehmensberatung d-fine eine bedeutende Rolle.

Schach-AG AMSeln starten durch

Geschrieben von Hakan Horata am .

Die Schüler der Schach AG der Albertus-Magnus-Schule nehmen am Mittwoch mit zwei Teams beim Schulschach-Pokal im hessischen Bad Hersfeld teil. An dem Turnier, das in sieben Wettkampfklassen durchgeführt wird, nahmen im letzten Jahr über 100 Vierer-Mannschaften teil.

Licht und Schatten am zweiten Spieltag

Geschrieben von Administrator am .

Die dritte Mannschaft gewinnt in der Bereichsliga gegen Walldorf klar, Viernheim 4 unterliegt den SF Brühl in der Bezirksklasse, die Fünfte schlägt Weinheim 2 in der Kreisklasse B, die sechste Mannschaft war diesmal spielfrei.

Viernheimer Meisterschaft im Chess960

Geschrieben von Stefan Sp. am .

chess960Am gestrigen Abend fand im Schachclub Viernheim die Meisterschaft im Chess960 statt, bei dem die Aufstellung der Figuren - anders als im regulären Schach - vor jeder Partie ausgelost wird.

Den Titel sicherte sich Goran Gabric mit 4,5 Punkten aus 5 Runden, Zweiter wurde Volker Bitsch (4,0); auf den Plätzen 3-5 landeten punktgleich Stefan Martin, Michael Müller und Hakan Horata (jeweils 3,0), vor weiteren 4 Teilnehmern.

Sensationeller Triumph für Annmarie Mütsch

Geschrieben von Stefan S. am .

Vom 20.-30. Oktober fanden in Porto Carras auf der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland die Jugendweltmeisterschaften der Altersklassen U14-U18 statt. Annmarie Mütsch trat dabei in der Kategorie U16 weiblich an. Ausgetragen wurden 11 Runden im "Schweizer System", bei dem immer Spielerinnen mit gleicher Anzahl erreichter Punkte gegeneinander gelost werden. Vor dem Turnier hatte sich der Viernheimer Neuzugang einiges vorgenommen, war sie doch von Ihrer Wertungszahl her an dritter Stelle gesetzt.

muetsch wm 3 k

Bei der Siegerehrung - Wahnsinn! (Foto: Niki Riga)

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!