• Schachjugend beim Schneeflocke-Open
    Schachjugend beim Schneeflocke-Open
    Mark Schmitt, Elias Strunk, Martin Buchholz, Jonas Helfrich (auf dem Baumstumpf), Mathias Buchholz (vorne links), Spyridon Papaioannou (vorne rechts), Eric Bastuck, Panagiotis Papaioannou und Jenny Zhou
  • Trauer um Alain Yerchoff
    Trauer um Alain Yerchoff

    Der ehemalige Präsident von Franconville verstarb am 07.01.2020 im Alter von 66 Jahren

  • Sieg und Niederlage beim Bundesliga-Wochenende in München
    Sieg und Niederlage beim Bundesliga-Wochenende in München

    Am Samstag kamen die Südhessen leider nicht über ein 3:5 gegen den FC Bayern hinaus, wohingegen der BCA Augsburg am nächsten Tag mit 4,5 : 3.5 geschlagen werden konnte.

1. Bundesliga: Viernheim gewinnt klar gegen Berlin

Geschrieben von Stefan Sp. am .

BL Aachen1 a

In der Samstagsrunde des vom Aachener SV ausgerichteten Bundesliga-Wochenendes konnte sich der Schachclub Viernheim heute glatt und souverän gegen das sympathische Team der SF Berlin durchsetzen. Obwohl die Südhessen nominell nur etwas besser waren, wurde es am Ende ein klarer 6:2-Sieg ohne Verlustpartie. Es gewannen GM Anton Korobov, GM Igor Kovalenko, GM Sergey Fedorchuk und IM Günther Beikert (mit einer bemerkenswerten Angriffspartie unter mehrfachem Figurenopfer), während GM Vladimir Malakhov, GM Bassem Amin, GM Sebastien Maze und GM Thal Abergel remisierten.

Am morgigen Sonntag geht es dann gegen das Team USV TU Dresden, die mutmaßlich noch etwas stärker als heute antreten werden - ein spannender Wettkampf dürfte also garantiert sein!

 

Schach AG der Alexander von Humboldt Schule Viernheim bei den Hessischen Schulschach Meisterschaften

Geschrieben von Hakan Horata am .

Die Schach AG der Alexander von Humboldt Schule Viernheim, unter Übungsleiter Hakan Horata, hat sich Ende November 2019 für die 2.Runde der Hessischen Schulschach Meisterschaften qualifiziert. Jetzt folgte am 13.Februar der nächste Spieltag, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Wir erreichten die Dreieichschule Langen gegen 9:30 Uhr, in dem die Wettkämpfe unter sehr guten Bedingungen, dank der Leiterin Gosia Buchholz, ausgetragen wurden.

Im Altenheim des Schachs

Geschrieben von Detlev am .

Viernheim III verliert 3:5 in Tauberbischofsheim

In das Match in der Landesliga, das in einem Altersheim in Tbb gegen ein im Mittel recht altes Team stattfand, ging unser Team mit einem DWZ-(und Alters-)Vorteil. Detlev machte in einer schläfrig-somnabulen Partie früh remis und mußte in der Folge dem Dahinsiechen seiner Mannschaft beiwohnen. Überzeugend der Sieg von Stefan (Martin), der nach einem Qualitätsgewinn geduldig den Verfall der gegnerischen Stellung herbeiführte.

Klare Niederlage gegen SK Neckarhausen

Geschrieben von Jörg Seeger am .

Die Viernheimer waren zu Gast in Neckarhausen. Nachdem das Saisonziel des Klassenerhalts mit 4 Siegen aus 5 Spielen mit großer Wahrscheinlichkeit erreicht war, waren durchaus noch Chancen zum Aufstieg gegeben, da man Punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf dem 3. Platz stand. Dazu musste natürlich ein Sieg gegen Neckarhausen her. Aufgrund der außergewöhnlich guten Personallage war die Mannschaft sogar mit 10 Spielern angereist, was die Gegner zumindest ein bisschen beeindruckte.Die Viernheimer waren zu Gast in Neckarhausen. Nachdem das Saisonziel des Klassenerhalts mit 4 Siegen aus 5 Spielen mit großer Wahrscheinlichkeit erreicht war, waren durchaus noch Chancen zum Aufstieg gegeben, da man Punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf dem 3. Platz stand. Dazu musste natürlich ein Sieg gegen Neckarhausen her. Aufgrund der außergewöhnlich guten Personallage war die Mannschaft sogar mit 10 Spielern angereist, was die Gegner zumindest ein bisschen beeindruckte.Janzen hatte bereits nach 6 Zügen durch einen Triple-Bauern auf der C-Reihe, was der Gegner durch ein Bauernopfer provozierte und dadurch eine etwas aktivere Stellung bekam. Janzen gelang es aber seinem ca. 100 DWZ stärkeren Gegner paroli zu bieten, konnte die Stellung durch geschicktes Spiel blockieren und so dem Gegner noch ein Remis abgewinnen.

Malte Markert gewinnt Februar-Blitzturnier

Geschrieben von Stefan Sp. am .

blitzschachZum Februar-Turnier der offenen Blitz-Meisterschaft des Schachclub Viernheim fanden sich leider nur 7 Teilnehmer ein; das ist vermutlich auch der momentan hohen Anzahl an Mannschaftskämpfen und anderen schachlichen bzw. Funktionärs-Verpflichtungen der potentiellen Teilnehmer geschuldet.

In dem trotzdem qualitativ stark besetzten Turnier setze sich nach Hin- und Rückrunde Malte Markert mit 10,5 Punkten aus 12 Partien durch, gefolgt von IM Andreas Mandel (9,5). Den 3.-4. Platz belegten punktgleich FM Michael Müller und Stefan Spiegel, wobei Michael dank der 3. Feinwertung hauchdünn vorne lag.

Endstand Blitzturnier 14.02.2020: Hier klicken!

Zwischenstand Gesamtwertung nach 7 Turnieren: Hier klicken!