Eindrücke vom Viernheimer Freiwilligentag

Geschrieben von Stefan Sch. am .

Der Himmel war blau und die Helfer grün und die Hände braun. Zumindest die Hände derer, die sich am Samstag morgen auf dem Weg zur Schillerschule gemacht hatten. Fünf Stunden wurden Sträucher rausgerissen, ein neuer Zaun gesetzt, Rindenmulch verteilt, Steine per Schubkarre gefahren oder geschleppt und ein neuer Hüpfgarten angelegt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Viele Jugendliche waren an diesem Tag an ihrer eigenen Schule "verplant", und so vertrat in diesem Jahr nur eine kleine Delegation die Farben des Schachclubs. Trotzdem waren alle am Ende des Tages froh, mit dabei gewesen zu sein und etwas sinnvolles gestaltet zu haben.

Hier noch einige Bilder vom Freiwilligentag.