• Schachjugend beim Schneeflocke-Open
    Schachjugend beim Schneeflocke-Open
    Mark Schmitt, Elias Strunk, Martin Buchholz, Jonas Helfrich (auf dem Baumstumpf), Mathias Buchholz (vorne links), Spyridon Papaioannou (vorne rechts), Eric Bastuck, Panagiotis Papaioannou und Jenny Zhou
  • Trauer um Alain Yerchoff
    Trauer um Alain Yerchoff

    Der ehemalige Präsident von Franconville verstarb am 07.01.2020 im Alter von 66 Jahren

  • Sieg und Niederlage beim Bundesliga-Wochenende in München
    Sieg und Niederlage beim Bundesliga-Wochenende in München

    Am Samstag kamen die Südhessen leider nicht über ein 3:5 gegen den FC Bayern hinaus, wohingegen der BCA Augsburg am nächsten Tag mit 4,5 : 3.5 geschlagen werden konnte.

Viernheim wird Achter bei der Badischen Blitzmannschaftsmeisterschaft in Pforzheim

Geschrieben von Hakan Horata am .

Am Sonntag, den 26.1.2020 fand auf dem Gelände der Hochschule Pforzheim unter der Leitung des gastgebenden Schachclubs Pforzheim die Badische Blitzmannschaftsmeister-schaft statt. Der Turnier-Modus war 3min plus 2sek., es nahmen insgesamt 20 Mannschaften aus ganz Baden teil. Top-Favorit war die OSG Baden-Baden mit einem Ratingschnitt von 2408 Elo-Punkten. Der SC Viernheim hatte einen Ratingschnitt von 1993 und war von zwanzig Teilnehmern an Rang 12 gesetzt. Viernheim trat mit Lorenz Gottschall, Michael Müller, Stefan Martin und Hakan Horata an. Nach ca 1,5h Anfahrt fanden wir uns im Spiellokal in Pforzheim ein. Da 20 Mannschaften gemeldet hatten, wurde ein Rundenturnier mit 19 Durchgängen gespielt. Hervorzuheben sind die 2:2-Unentschieden gegen Ettlingen (Elo-Durchschnitt 2291) und Karlsruher SF (Elo-Durchschnitt 2199) sowie der 2,5:1,5 Sieg gegen SF Sasbach (Elo-Durchschnitt 2250). Nach 10 Runden gab es eine Pause von 45 Minuten, die die Pforzheimer kräftig überzogen. Wir warteten vergeblich auf das Team aus Pforzheim; um nicht den gesamten Turnierablauf zu stören, entschied der Turnierleiter, das Match kampflos 4:0 für Viernheim zu entscheiden. Am Ende des Wettbewerbs wurden wir Achter mit 22:16 Mannschaftspunkten und 41 Brettpunkten. Topscorer waren Michael und Hakan mit je 11 Punkten aus 18 Partien, Lorenz kam auf 6,5/18 und Stefan auf 8,5/18. Ein schöner Erfolg für unser Team!