• Glückwünsche
    Glückwünsche

    Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Freunden sowie Gästen ein frohes Weihnachtsfest und viele Punkte im neuen Jahr! 

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!

Viernheimer Schachjugend greift an

Geschrieben von Ekki am .

Bruchsal 2017

Der Schachclub Viernheim hat dieses Jahr im September seinen älteren Jugendlichen die Turnierteilnahme an den Gruppenturnieren in Bruchsal ermöglicht. Dort spielte jeder in einer eigenen Sechsergruppe gegen jeden der fünf etwa gleich starken Gegner eine lange Partie. Mit dabei waren Lorenz Gottschall (Spieler auf der rechten Seite), Maximilian Theilig (stehend ganz rechts) und Andreas Schmohel (stehend links daneben) sowie als Trainer Ekkehard Golf (nicht im Bild), der auch mitspielte.

Knappe Entscheidung bei Schnellschach-Turnier September

Geschrieben von Stefan Sp. am .

schnellschachAuch im zweiten Turnier der offenen Schnellschach-Serie 2017/2018 des Schachclub Viernheim konnte sich Reiner Junker durchsetzen. Vier Spieler mit jeweils 4 Punkten aus 5 Runden lagen am Ende gleichauf, von denen Reiner aber die deutlich beste Feinwertung aufwies und sich somit den ersten Platz sichern konnte.

Auf den Verfolgerplätzen landeten (Platzierung ebenfalls nach Feinwertung) Alexander Schulz, Volker Bitsch und Stefan Schmidt, vor weiteren 9 Teilnehmern.

Die vollständigen Ergebnisse sind nachfolgend aufgeführt.

FIDE World Cup seit heute ohne Viernheimer Beteiligung

Geschrieben von Administrator am .

Beim FIDE World Cup in Georgien kämpfen die besten 128 Spieler der Welt um zwei Plätze im Kandidatenturnier 2018. Das vielleicht bedeutenste KO-Turnier des Jahres startete letzten Sonntag und hat einen stattlichen Preisfonds von 1,6 Millionen Dollar. Auch Sergej Karjakin und Magnus Carlson spielen mit. Leider sind beide Viernheimer Vertreter GM Bassem und GM Mamedyarov bereits nach zwei Runden nicht mehr dabei....

Schachclub auch bei Familien beliebt

Geschrieben von Andrej am .

familiensporttag andrej

Am vergangenen Sonntag präsentierte sich der Schachclub Viernheim im Rahmen des Familiensporttages 2017 im Familiensportpark West, zusammen mit über 30 anderen Vereinen. Zahlreiche Kinder und ihre Eltern haben sich dabei der Herausforderung des "XXL-Schachs" gestellt und ihr Können aus einer völlig neuen Perspektive demonstriert. Wer es eher traditioneller mag oder das Spiel zunächst erlernen wollte, konnte sich auch am konventionellen Schachbrett beweisen. Die ein oder andere spannende Blitzpartie war da durchaus dabei.

Reiner Junker gewinnt Schnellschach-Turnier August

Geschrieben von Stefan Sp. am .

schnellschachIm ersten Turnier der offenen Schnellschach-Serie 2017/2018 konnte sich Reiner Junker mit 4,5/5 souverän durchsetzen und gab dabei nur ein Remis gegen FM Michael Müller ab, der seinerseits mit 3,0 Punkten Zweiter wurde. Auf Platz 3 folgte Winfried Karl mit ebenfalls 3 Punkten aber der schlechteren Feinwertung.

Die vollständigen Ergebnisse sind nachfolgend aufgeführt.

Seminarreihe mit GM Zigurds Lanka in der Saison 2017/18

Geschrieben von Hans-Peter Röttig und Holger Witt am .

Es ist wieder soweit. Der lettische Trainer GM Zigurds Lanka bietet auch in der Saison 2017/18 beim SC 1934 Viernheim wieder sechs Seminare an, vollgepackt mit schachlichem Wissen und mit Humor präsentiert. Und fast jede Schachspielerin und jeder Schachspieler kann hier etwas mitnehmen. Auf die Frage, für wen die Seminare konzipiert sind, sagt Zigurds Lanka: „Eine Spielstärke von 1350/1400 DWZ sollte man schon haben, aber auch IMs können hier noch was lernen.“

Hier die geplanten Themen und Termine:

IM Andreas Mandel gewinnt Blitzschach-Turnier August

Geschrieben von Stefan Sp. am .

blitzschachIm ersten Turnier der offenen Blitzschach-Serie 2017/2018 konnte sich IM Andreas Mandel mit 7,5/8 souverän durchsetzen und gab nur ein Remis gegen Stefan Spiegel ab, der seinerseits mit 6,5 Punkten Zweiter wurde. Auf Platz 3 und 4 folgten punktgleich Stefan Schmidt und FM Michael Müller mit jeweils 6,0 Punkten, wobei Stefan von der etwas besseren Feinwertung profitierte.

Die vollständigen Ergebnisse sind nachfolgend aufgeführt.