• Platz 2 für Shakh Mamedarov beim Kandidatenturnier
    Platz 2 für Shakh Mamedarov beim Kandidatenturnier

    Mit 8 Punkten belegte Shakh den zweiten Platz in Berlin, einen Punkt hinter dem Turniersieger Fabiano Carauna.

  • Bessere Endspieltechnik gibt den Ausschlag
    Bessere Endspieltechnik gibt den Ausschlag

    Gegen die Mannschaft aus Birkenfeld gelang ein knapper 4,5:3,5 Erfolg.

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!

Endspurt im Kandidatenturnier

Geschrieben von Administrator am .

Beim Kandidatenturnier in Berlin findet heute die 14. und letzte Runde statt. Die Ausgangslage ist sehr spannend, denn drei Spieler haben berechtigte Chancen auf den Turniersieg. Vor der letzten Runde führt der Amerikaner Fabiano Caruana mit 8 Punkten, knapp dahinter mit 7,5 Punkten liegen Shakhriyar Mamedyarov und der russische Titelverteidiger Sergey Karjakin. Der Sieger des Kandidatenturniers darf den Weltmeister, Magnus Carlsen herausfordern.

Nachdem das Viernheimer Spitzenbrett die zwölfte Runde gegen Liren Ding verloren hatte, kam er in der Vorschlußrunde gegen Grishuk zu einem tollen Sieg. Allerdings muss er heute mit den schwarzen Steinen gegen Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik wahrscheinlich gewinnen, um den Rückstand aufzuholen. Auch Sergey Karjakin hat eine schwere Aufgabe, er spielt gegen Liren Ding, der bisher als einziger im Feld noch ungeschagen ist. Der Spitzenreiter Fabiano Caruana tritt mit Schwarz gegen Alexander Grischuk an, ihm reicht möglicherweise ein Unentschieden zum Turniererfolg.

Interessant sind die möglichen Konstallationen bei Punktgleichheit. Da zählen nämlich zunächst die jeweils direkten Vergleiche zwischen den Platzierten und erst dann die Berliner Wertung.

Wer die Entscheidung live mitverfolgen will, der kann dies im Internet tun, z.B. bei Chess24:
https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/fide-berlin-candidates-2018/14/1/1
Los geht es ab 15:00 Uhr. Wir drücken Shakh die Daumen!