• Packendes Saisonfinale in Mörlenbach
    Packendes Saisonfinale in Mörlenbach

    Am 25.Februar spielt die erste Mannschaft gegen Emmendingen um den Aufstieg in die erste Bundesliga.

  • 17.02.2018 - Training mit GM Zigurds Lanka
    17.02.2018 - Training mit GM Zigurds Lanka

    Im zweiten Teil seines Trainings geht es um weitere Ideen in der spanischen Eröffnung. Herzliche Einladung an alle Interessenten.

  • Vorschau Verbandsspiele, Runde 6
    Vorschau Verbandsspiele, Runde 6

    Bereits am 18.02. spielten die Mannschaften zwei bis fünf gemeinsam im großen Saal des Bürgerhauses

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!

Schachclub Viernheim II übernimmt Tabellenführung in der Verbandsliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Mit einem knappen und umkämpften Sieg gegen den Tabellenersten aus Karlsruhe konnte die zweite Mannschaft des Schachclub Viernheim wieder die Tabellenführung in der Verbandsliga übernehmen. Die Viernheimer bleiben damit in der vierthöchsten deutschen Spielklasse im Rennen um den Aufstieg in die Oberliga Baden.

VLN KA1

Viernheims GM Konstantin Tarlev (rechts) zu Beginn seiner Partie gegen IM Lothar Arnold am Spitzenbrett

Obwohl der Schachclub Viernheim mit zwei GM und einem IM die höhere Anzahl an Titelträgern für den heutigen Wettkampf aufstellen konnte, waren die beiden Teams im Mittel praktisch gleich stark (DWZ-Schnitt Viernheim: 2199; Karlsruhe: 2188). Ein spannendes Match war somit zu erwarten, und zunächst endeten die Partien von IM Maximilian Meinhardt (Brett 3), Stefan Martin (Brett 6) und Helmut Klee (Brett 8) mit Remis.

Während sich bei GM Konstantin Tarlev ein Sieg andeutete, geriet Hans-Peter Röttig (Brett 7) in ein verlorenes Endspiel. Da Stefan Spiegel (Brett 4) und FM Michael Müller (Brett 5) leicht nachteilige Stellungen hatten, sah es zu diesem Zeitpunkt eher nach einem knappen Verlust für Viernheim aus. Stefan konnte seine Stellung jedoch konsolidieren und dann sicher zum Remis führen, während Michael dank eines taktischen Versehen seines Gegners plötzlich sogar auf Gewinn stand - Zwischenstand somit 4:3 für Viernheim.

In der letzten laufenden Partie hatte GM Zigurds Lanka in einer komplizierten Stellung nur in ein Turmendspiel mit einem Minusbauern abwickeln können, sicherte sich aber ausreichendes Gegenspiel, um schnell ein Remis erreichen zu können.

VLN KA2

GM Zigurds Lanka (links) in der Eröffnungsphase seiner Partie gegen Christoph Pfrommer

Mit dem 4,5:3,5-Sieg gegen die Karlsruher Schachfreunde liegt das Team Schachclub Viernheim II nun wieder auf dem ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga Baden Nord, hauchdünn mit einem halben Brettpunkt vor der Karlsruher Mannschaft.